Uedemer Tennis Club 1927 e. V.
Uedemer Tennis Club 1927 e. V.

Doppelpott 2012

 

Der Uedemer Doppelpott bot auch in seiner 22. Auflage guten Sport. Zumindest in den Konkurrenzen, die gespielt wurden. Die mangelnde Damen-Beteiligung, der erneut verregnete Sonntag sowie einige Verletzungen waren die Wermutstropfen, die es in diesem Jahr zu verkraften gab.

 

Das vollbesetzte Herrenfeld bot teilweise Hochgeschwindigkeitstennis und rasante Ballwechsel. Titelverteidiger Manuel Bossig (Rot-Weiß Goch) schaffte es mit seinem neuen Partner Philipp Zita (Uedemer TC) wieder bis in’s Finale. Dort trafen die beiden doppelpotterprobten Akteure auf zwei Doppelpott-Neulinge: Christoph Rehm und Patrick Schroers vom LTK GW Moyland hatten sich nach Siegen über Andrej Nitsche/Claudio Girardi (Uedemer TC), Paul Jansen/Markus van Hall (TC RW Goch) und Torsten Zimmermann/Lars Kleene (TC Freiheit) ungefährdet in das Finale vorgearbeitet. Und auch hier triumphierten sie, nachdem es ihnen gelang, bei einem 3:5 Rückstand im ersten Satz den Widerstand der bis dahin am oberen Limit auftrumpfenden Bossig/Zita zu brechen. Rehm/Schroers sicherten sich den ersten Satz noch im Tie-Break und gewannen den 2. Satz und damit den Doppelpott sowie die Siegprämie von 250,-€ souverän mit 6:1. Den dritten Platz sicherten sich Zimmermann/Kleene, die ihren stärksten Auftritt in Runde 2 zeigten, als es ihnen gelang, gegen Simon Schülling/Arne Ricken (Rheinkamp-Repelen/Lintorfer TC) nach mit 0:6 verlorenem ersten Satz enorm aufzudrehen und die beiden letzten Sätze noch mit 6:3 und 6:4 zu gewinnen. Im Spiel um Platz drei brauchten sie nicht mehr anzutreten, da Freek Pieter Consten/Wout Peters (Uedemer TC) zum Halbfinale gegen Bossig/Zita aus privaten Gründen nicht antreten konnten. Der athletische und mit der LK 4 am höchsten eingestufte Marcel Rosmanek (TIG Oststadt) musste mit seinem Partner Markus Zinkand (TC Raadt) anerkennen, dass am unteren Niederrhein ordentlich Tennis gespielt wird und nach Niederlagen gegen Schülling/Ricken sowie Bossig/Zita das Feld räumen.

 

Bei den Herren 30 gab es Enttäuschungen, knappe Entscheidungen, einen Spielausfall, einen Spielabbruch und einen Wiederholungstäter. Zunächst wurde in zwei Dreiergruppen im Modus „jeder gegen jeden“ um den Halbfinaleinzug gekämpft. Hier war Andreas Palloch (Uedemer TC) derart enttäuscht über seine Niederlage mit Leeroy Echteld (Amsterdam) gegen Frank Weyers und Thilo Rothgang vom TFC Goch, dass er das sofortige Ende seiner Tenniskarriere ankündigte. In der anderen Gruppe waren es Georg Kleppe und der ehemalige Doppelpott-Champ Björn Krüger (Uedemer TC), die in der Gruppenphase auf der Strecke blieben. Im ersten Halbfinale standen sich die Titelverteidiger Jörg Riddermann/Nils Riddermann (Uedemer TC) und Weyers/Rothgang gegenüber, welches die amtierenden Meister mit 6:2 und 6:2 für sich entschieden. Im zweiten Halbfinale zitterten sich der Titelträger von 2010, der schon häufig beim Doppelpott aufgetretene Patric Hopfe (Gladbacher HTC) mit seinem Partner Stefan Hoppe (BW Kamp-Lintfort) in das Finale. Gegen die für den TV Vennikel aufschlagenden Sebastian Surges/Dennis Düngen musste nach 2:6 und 6:2 der Match-Tiebreak entscheiden, den Hopfe/Hoppe mit 10:8 für sich entscheiden konnten. Da Weyers/Rothgang verletzungsbedingt nicht zum Spiel um Platz 3 antreten konnten, hatten Surges/Düngen zum Trost den dritten Platz sicher.

 

Im Finale, das auf hohem Niveau begann und die Riddermann-Brüder nach 5 Spielen mit 4:1 in Führung sah, endete jäh, als bei Nils Riddermann eine alte Wadenverletzung derartig Schwierigkeiten bereitete, dass er nicht weiter spielen konnte. So war es wieder Patric Hopfe, der zusammen mit Partner Stefan Hoppe mit dem Doppelpott dekoriert nach Hause fahren konnte. Hopfe/Hoppe zeigten nach dem vorzeitig beendeten Match die Größe, die Preisgelder für die ersten beiden Plätze gerecht mit den Riddermann-Brüdern zu teilen. So endete das Turnier 2012, dessen Endspiele wegen Regens in die Halle verlegt werden mussten, harmonisch mit der Siegerehrung.



Finale Herren: Bossig/Zita und Rehm/Schroers (von links)
3. Platz Herren: Torsten Zimmermann (oben) und Lars Kleene
Sieger Herren 30: Stefan Hoppe/Patric Hopfe
2. Platz Herren 30: Nils und Jörg Riddermann
3. Platz Herren 30: Sebastian Surges und Dennis Düngen



Auslosung Herren
Herren-1.doc
Microsoft Word-Dokument [31.0 KB]
Auslosung Herren 30
Herren 30-2.doc
Microsoft Word-Dokument [24.0 KB]

Aktuell:

 Doppelpott 2018 entfällt! Info hier!

Brandneues Turnierplakat mit den Titelverteidigern verfügbar!!!

Flyer des UTC
Der Flyer enthält neueste Informationen und Angebote!!!
Flyer UTC Aktion 2018_r1.pdf
PDF-Dokument [349.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uedemer Tennis Club 1927 e. V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.